Landtagswahl NRW: RUTE stellt Fragen zur Mobilität

Auch die Essener Umweltverbände des RUTE (Runder UmweltTisch Essen) wurden von der Auflösung des Landtags und den kurzfristigen Neuwahlen überrascht. Wir wollen uns aber insofern nicht raushalten, als wir Themen des Natur- und Umweltschutzes gerade auf Landesebene für absolut wichtig halten und die Positionen möglicher Mandatsträger und der hinter ihnen stehenden Parteien für die Wählerlinnen und Wähler quasi als Wahlentscheidungshilfe transparent machen wollen.

Alle Themen können in der kurzen Zeit von uns Ehrenamtlern trotz vorhandener breiter Kompetenz nicht bearbeitet werden, das würde uns überfordern.

Worauf konzentrieren? Freiflächen? Energie und Klima? Strukturwandel und Planung? Biodiversität? Technischer Umweltschutz wie Lärm und Feinstaub?

Eine Klammer all dieser Aspekte bildet der Verkehr. Eine Transitautobahn quer durch die Stadt zerstört Freiflächen und damit Rückzugsgebiete für Mensch, Tier und Pflanze. Energieersparnis und Klimaschutz im Großen wie in den Ortsteilen kann nur durch innovatives Denken und Blick auf ressourcenschonende Mobilität erfolgen. Ein stumpfes Setzen auf den MIV (Motorisierter Individualverkehr) und Lkw-Schwertransporte ist eine Technologie und Planung nach rückwärts. Lärm und Feinstaub werden in hohem Maße durch den Verkehr erzeugt.

Also die Konzentration auf dieses Thema: Verkehr

Dann ist auch der lokale Schwerpunkt schnell klar: Die Verhinderung der zerstörerischen Autobahn mitten durch dicht besiedelte Stadtteile und die letzten verbleibenden Grünzonen im Essener Norden.

Zusammengefasst lautet unsere Frage: “Wie halten Sie es also mit der Mobilität, liebe Kandidatinnen und Kandidaten“? Die einzelnen Fragen finden Sie den Antworten vorangestellt.

Lesen Sie hier die Antworten von Britta Altenkamp und Dieter Hilser (SPD)
Lesen Sie hier die Antworten_von Thomas Kutschaty_(SPD) – PDF
Lesen Sie hier die Antworten der CDU
Lesen Sie hier die Antworten der GRÜNEN
Lesen Sie hier die Antworten der Partei DIE LINKEN
Lesen Sie hier die Antworten der FDP

Die PIRATEN haben uns zu ihrem Meinungsbildungsprozess eingeladen.