Mobilität~Werk~Stadt am 16. Juli 2011 in Gladbeck – neue Verkehrslösungen für das Ruhrgebiet!

Alle Interessierten (Bürger, Politiker, Wissenschaftler, Experten, Vereine, Verbände und Verwaltung) sind herzlich eingeladen, die Impulse und Ideen der Mobilität~Werk~Stadt weiterzuführen.

MWS Gladbeck PlakatAm Samstag, dem 16. Juli 2011
von 11 Uhr – 15 Uhr (ab 10.30 Uhr Markt mobiler Möglichkeiten)
im Ratsgymnasium Gladbeck, Mittelstraße 50.

Gemeinsam mit dem ÖPNV zur Mobilität-Werk-Stadt

  • Niederflurbus 155 ab z.B. Ahrfeldstraße um 9:02 Uhr
  • S-Bahnlinie 9 ab Essen Hauptbahnhof Gleis 8 um 9:31 Uhr
  • Niederflurbus 258 ab Gladbeck West Bf Bstg. 01 um 9:58 Uhr
  • weitere Fahrten www.vrr.de
  • wir fahren um 9:02 ab Ahrfeldstraße

Das vierte Treffen der Mobilität~Werk~Stadt beginnt mit zwei Impuls-Referaten.

Der Gladbecker Bürgermeister Ulrich Roland begrüßt die Teilnehmenden.

  • Horst Becker, Staatssekretär im NRW-Verkehrsministerium spricht über die verkehrspolitischen Ziele der Landesregierung.
  • Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung metropoleruhr spricht über zukunftsfähige Mobilität im Ruhrgebiet.

Wir würden uns besonders freuen, wenn Sie sich anschließend zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern und weiteren Expertinnen und Experten daran beteiligen, in Arbeitsgruppen konkrete Vorschläge für die Mobilität von morgen zu erarbeiten.

Die Mobilität~Werk~Stadt ist eine öffentliche Veranstaltung von unabhängigen Bürgern und Verbänden sowie dem Evangelischen Kirchenkreis Essen mit dem Ziel, ein intelligentes, nachhaltiges Verkehrskonzept für das Ruhrgebiet gemeinsam mit Experten, Politik und Verwaltung vorzubereiten.

Das Programm veröffentlichen wir zeitnah hier und auf www.transit-autobahn.de. Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.